slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Sie sind hier

Erich Bach mit unser G109 in Spanien

Auch dieses Jahr war Erich Bach mit seinem Co-Piloten wieder im Ausland unterwegs. 2014 stand Spanien auf der Liste. Dieses Bild in Pamplona zeigt Erich mit der D-KNED kurz bevor das Abenteuer Tanken begann. Vielleicht bekommen wir in den nächsten Tagen eine kleinen Reisebericht.

Und hier ist er schon:

REISEBERICHT SPANIEN JUNI 2014

Nachdem der erste Versuch eines Urlaubes in Spanien vor drei Jahren in
Freiburg wegen miserablem Wetter endete, hatten wir dieses Jahr mehr
Glück. Das Wetter war auf dem ganzen Flug CAVOK, und der Mistral
schob uns mit 20 bis 25 Knoten nach Süden.
Gestartet sind Christoph und ich am Samstag, 14. Juli gegen Mittag. Erster Stopp in
Bremgarten. Nach kurzem Aufenthalt ging es mit Flugplan nach Bourg en Bresse.
Nach einer ruhigen Nacht und einem für französische Verhältnisse üppigem Frühstück
ging der Flug weiter über Beziers. Tagesziel war Empuriabrava, die Retortenstadt an der
Costa Brava. Hier herrschen die Fallschirmspringer. Sehr netter Empfang des Bodenpersonals,
und ein schönes Hotel ist direkt am Platz und leicht zu Fuss zu erreichen. Empuriabrava wurde in
den 80er des letzten Jahrhunderts gebaut und hat die besten Zeiten glaube ich hinter sich. Viele
Ferienhäuser stehen hier zum Verkauf. Abends bei Weißwein die beste Paella seit Jahren gegessen.
Nächstes Ziel war Pamplona, wo wir einen halben Tag Pause eingelegt haben um uns die Altstadt
anzusehen. Sehr empfehlenswert. Hier herrscht ein buntes Völkergemisch, da Pamplona ein Hotspot
für die Pilger auf dem Jakobsweg ist. ( Hape Kerkeling haben wir leider nicht getroffen. ) Nachmittags
einen kurzen Hoppser nach San Sebastian an die Atlantikküste geflogen. Mondäner Badeort mit schöner
Altstadt und breitem Strand. Und die Tapas sind auch köstlich. Bezahlt wird nach dem Essen nach der
Anzahl der Zahnstocher die auf jedem Tapas den Belag festhalten. Prima Sache, finde ich.
Unser letztes Ziel für die Woche war Barcelona. Der Flugplatz für die allgemeine Luftfahrt, Sabadell, liegt
leider etwas weiter im Nordwesten von Barcelona. Mit dem Taxi in die Innenstadt ist man mit schlappen
50,-- Euro dabei. Und zurück muss man ja auch wieder. Entgegen den Reiseberichten aus dem Aerokurier
ist in Sabadell früher wohl mehr los gewesen. Der ganze Platz ist riesig, bietet aber leider keinen Service.
Man hat uns in die entlegenste Ecke des Geländes zum Parken geschickt und dann einfach vergessen.
Ein freundlicher Herr einer Werft hat uns dann ein Taxi gerufen. Den ersten Eindruck hat dann die Stadt
Barcelona wieder wett gemacht. Sieben Stunden Doppeldeckerbus gefahren und uns die Highlight´s der
Stadt angschaut. Abends in der Fußgängerzone ( Ramblas ) ein Absackerbierchen getrunken. Wer lesen
kann ist im Vorteil. Ein Liter Bier ist hier teuerer als auf der Wiesn. 13,-- Euro ! Stand auch so an der Tafel.
Haben wir wohl übersehen. Aber wenigsten sind die Humpen richtig voll. Am Freitag, 20. Juni dann den
Rückflug angetreten und mit einer Übernachtung in Macon am Samstag wohlbehalten in Breitscheid
wieder gelandet. Gesamtflugzeit: 21 Stunden, Gesamtstrecke ca 1850 NM.
Es war ein schöner Flug mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen. Mal sehen , wo es uns
das nächste Mal hin verschlägt.
Erich Bach

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer